Sportmuseum stellt Team um

17 Mai 2016
486 mal

In einer am Montag veröffentlichen Medienmitteilung gab das Sportmuseum Schweiz bekannt, dass es sein Team für die weitere Spielzeit umgestellt habe. Alexandra und Gregor Dill, bis jüngst auf der Position der geschäftsführenden Museumsleitung auflaufend, 

wechselten per 1. Mai 2016 in den Stiftungsrat. Gregor Dill war 2001 zum Team gestossen und trug seit 2005 die Kapitänsbinde. Seine Frau Alexandra dribbelte von 2007 bis 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und wurde 2013 Co-Spielführerin. Die Soziologin und der Historiker verstärken nun den Stiftungsrat.

Auf der Position der Museumsleitung werden neu Lumir Kunovits und Hans-Dieter Gerber für Druck und Spielwitz sorgen. Kunovits, seit 2013 Finanzchef und Leiter Administration, und Sammlungsexperte Hans-Dieter Gerber, der bereits von 2001 bis 2009 in der Standardaufstellung zu finden war und nach einer mehrjährigen Museumstätigkeit im Ausland seit Januar 2016 als Sammlungschef aufläuft, führen das Museum interimistisch. In der zweiten Jahreshälfte wird via Transfermarkt und eine öffentliche Ausschreibung die definitive Aufstellung formiert werden.

"Wir freuen uns, Stiftungsräte zu sein – das waren wir in unserem Leben noch nie", kommentieren die beiden Dills die Teamumstellung. Stiftungsratspräsident Paul Engelmann ist zuversichtlich. Das Sportmuseum habe mit den jüngsten Entscheiden auf politischer Ebene "einen guten Lauf", lässt sich der ehemalige Zentralpräsident des Schweizerischen Turnverbands zitieren. "Die Umstellung bringt Frische. Das Sportmuseum wird hinten weiterhin kompakt stehen und vorne attraktive Spiele liefern".

Kontakte:

Sportmuseum Schweiz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Artikel bewerten
(0 Stimmen)